Behandlung von unangenehmem oder übermässigem Schwitzen (Hyperhidrose) an Stirn, Achseln, Händen und Füssen mit Botulinumtoxin Typ A

Schwitzen ist eine völlig natürliche Funktion Ihres Körpers zur Regulierung des Wärmehaushalts. Viele Menschen leiden jedoch an übermässigem, lokal eingrenzbarem Schwitzen (fokale Hyperhidrose). Betroffen sind meist die Stirn, Achselhöhlen, Hände und Füsse. Die Ursachen sind unterschiedlichster Herkunft und können auch genetisch bedingt sein. Menschen mit fokaler Hyperhidrose verlieren an Lebensqualität, leiden unter Schamgefühl, sind gehemmt und ziehen sich aus dem gesellschaftlichen Leben zuweilen sogar weitgehend zurück, was zu massiven psychosozialen Beeinträchtigungen bis hin zur Isolation führen kann.

Leiden auch Sie an übermässigem oder einfach nur unangenehmem und störendem Schwitzen?

Neben dem Schwitzen durch Wärme und Anstrengung, bedeutet Schweiss auch Angst, Unsicherheit und Nervosität – sowohl bei Geschäftsterminen, wie auch im Privatleben.

Durch eine Behandlung mit Botulinumtoxin Typ A kann für Sie dieses Problem der Vergangenheit angehören. Botulinumtoxin Typ A hemmt die Überleitung der Nervenreize auf die Schweissdrüsen. Dadurch wird die Schweissbildung mit den unangenehmen Begleiterscheinungen, wie Schweissflecken und Geruchsbildung, komplett unterdrückt.

Hyperhidrose mit Botox behandelt, Dr. med. Sascha Dörrmann, Skinline Aesthetics Swiss, Zürich, ZH, Winterthur, Schaffhausen, Ostschweiz, St. Gallen, SG, Wil, Rorschach, Bodensee, Thurgau, TG, Kreuzlingen, Frauenfeld, Amriswil, Romanshorn, Arbon, Appenzell Innerrhoden, AI, Appenzell Ausserrhoden, AR, Friedrichshafen, Konstanz, Vorarlberg, Bregenz, Dornbirn, Lustenau, Feldkirch

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.