Haarausfall-Therapie: AC-Therapie / aPRP-Therapie

Eine neue, vielversprechende Therapie des spannungsbedingten Haarausfalls (Alopecia Contentionalis) stellt die AC-Therapie dar. Bei kreisrundem Haarausfall (Alopezia areata) und androgenetischem Haarausfall können mit der aPRP-Therapie gute Erfolge erzielt werden. 

Oft ist der spannungsbedingte Haarausfall mit einem Kopfhautjucken, -brennen oder einem sogenannten Haarschmerz (Trichodynie) kombiniert. Durch die Steigerung der Kopfhautdurchblutung aufgrund einer Muskelentspannung mit Botulinumtoxin Typ A wird die Versorgung der Haarwurzeln mit Sauerstoff und Nährstoffen optimiert. Der Haarschmerz kann somit beseitigt und das Haarwachstum wieder angeregt bzw. gesteigert werden.

Ebenso kann kreisrunder Haarausfall (Alopezia areata) und androgenetischer Haarausfall durch Injektionen von Eigenblut/ thrombozytenreichem Plasma (aPRP) in die Kopfhaut mitunter erfolgreich behandelt werden. Stammzellen und Wachstumsfaktoren stimulieren die Mikrozirkulation und die Haarwurzeln. Der Haarausfall kann dadurch verlangsamt und neues Haarwachstum unterstützt werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.